Allein auf weiter Flur? Effektiver Austausch von Bedrohungsinformationen

31. Mai 2022, 16:00 Uhr

Nehmen Sie an diesem teissTalk teil und Sie erhalten Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen zu diesem Thema:

  • Welche offiziellen und „inoffiziellen“ Informationsquellen gibt es und wie kann man sie nutzen?
  • Wie können Bedrohungsinformationen ohne negative Auswirkungen auf das eigene Unternehmen weitergegeben werden? 
  • Wie evaluiert man Informationen, bevor diese genutzt und weitergegeben werden?

Talk-Gäste

Carsten Meywirth

Director Cybercrime
Bundeskriminalamt

Carsten Meywirth ist der Leiter der Abteilung Cybercrime im Bundeskriminalamt.

Nach seiner polizeilichen Ausbildung bei der Schutzpolizei des Landes Niedersachsen trat er 1987 in das Bundeskriminalamt ein.

In seiner mehr als dreißigjährigen Amtszugehörigkeit hatte Herr Meywirth in unterschiedlichen Verwendungen in den Abteilungen Zentrale Dienste und Organisierte und Allgemeine Kriminalität Führungsaufgaben übernommen.
Ferner leitete er ab 2005 in der Abteilung Informationstechnik des Bundeskriminalamts unterschiedliche Projekte und war ab 2008 Leiter des Stabes des IT-Direktors.
Darüber hinaus leitete er für drei Jahre die Gruppe Cybercrime in der Abteilung Organisierte und Schwere Kriminalität und ab 2016 die Gruppe Zentrale Logistikaufgaben in der Abteilung Zentrale Verwaltung.

Im Oktober 2019 wurde er mit der Leitung der Projektgruppe zum Aufbau der Abteilung Cybercrime beauftragt, die zum 01. April 2020 im Bundeskriminalamt eingerichtet wurde.

Sebastian Kumpmann

Chief Information Security Officer
thyssenkrupp Gruppe

Nach seinem Wirtschaftsinformatik-Studium an der Universität Duisburg Essen und einem Berufsstart bei PwC wechselte Sebastian Kumpmann 2009 zu ThyssenKrupp. Seit 2020 ist er CISO der thyssenkrupp Gruppe. Er verantwortet das Cyber Defense Center und steuert konzernweit die Organisation der Informationssicherheit.

Christine Deger

IT-Beraterin / Gastgeberin
Cyberluchs / teissTalk

Als „zertifizierte ethische Hackerin“ berät und begleitet Christine Deger rund um das Thema Cyber Security. Logik und Klarheit sind ihre Arbeitsgrundlage. Ihre lebendigen Beispiele schöpft sie aus fast zwanzig Jahren Praxis-Erfahrung.  Die digitale Zukunft sicher gestalten – in ihren Beratungen zeigt die Cyber-Security-Expertin welche Strategien und Maßnahmen es gibt, um persönliche Werte zu schützen.

Sandra Aengenheyster

Gastgeberin
teiss

Von Software-Rollout bis Cyber-Security – Sandra Aengenheyster ist leidenschaftliche und erfahrene Übersetzerin zwischen IT und Business.

Als IT-Kommunikations-Expertin berät sie seit 10 Jahren Konzerne und innovationsorientierte Mittelständler in der Umsetzung großer Vorhaben. In Transformations- und Veränderungsprojekten sowie in der Informationssicherheit sorgt sie bei ihren Mandant:innen für eine klare Kommunikation und Ergebnisse. Cyber-Security Awareness-Kampagnen, an denen Sandra Aengenheyster bei ihren Kund:innen mitgewirkt hat, wurden u.a. mit dem Care4Aware-Award ausgezeichnet.

Sandra ist angesehene Autorin und Trainerin und weist außerdem über 20 Jahre Erfahrung im Management von meist internationalen Teams und Projekten auf. Vor ihrer Selbständigkeit steuerte und optimierte die evangelische Diplomtheologin mit (Executive) MBA in International Management u.a. mehrere operative Dienstleistungseinheiten eines DAX-Konzerns.

Auch als Gastgeberin der deutschsprachigen teiss talks ist Sandra Aengenheyster eine Moderatorin und Übersetzerin zwischen mehreren Welten: der Fokus liegt auf aktuellen Cyber-Security-Trends, betrachtet aus IT- und Business-Perspektiven. Gesprächspartner:innen sind renommierte Expert:innen aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis.